Wer schon einmal das vergnügen hatte eine Sequenz zu onlinen, wovon das Rohmaterial mehr als 3 Bänder umfasste, weiss wie mühselig es ist sich durch so einen Haufen zu wühlen. Aber zum Glück hat die nette Firma Avid da mitgedacht und uns Editoren das Leben mit einigen Kniffen erleichtert.

Es gibt ja so einige Möglichkeiten eine Source-List aus dem Media Composer raus zu lassen, unter anderem den EDL-Manager. Doch die denkbar einfachste ist die so unterschätzte Console zu nutzen.

Mit dem Befehl: dumpsourcesummary wird ratzfatz eine Liste erstellt, in der alle verwendeten Bänder und File-basierten Quellen zu finden sind, die in einer Sequenz verwendet wurden.

  • • Lade deine Sequenz in den Record-Monitor
  • • Drücke STRG+6 um die Console zu öffnen
  • • Wähle im Fast Menu den Punkt ‚Open Log File‘
  • • Gib dem Log File einen sinnvollen Namen
  • • Tippe dumpsourcesummary in den Eingabebereich der Console und bestätige mit Return
  • • Die Liste wird angezeigt
  • • Wähle aus dem Fast-Menu den Punkt ‚Close Log File‘

In der Liste wird dir jedes verwendete Band angezeigt, und was bei projektübergreifenden Sequenzen wirklich cool ist, es wird auch das ursprüngliche Projekt angezeigt, in dem das Band geloggt wurde.

Für die File-basierte Dateien wird Dir der komplette Import-Pfad angezeigt.